Angebot

Welpen, Junghunde und Beginner

Sie haben einen Hund, der nicht älter als 9 Monate ist ? Dann sind Sie hier genau richtig !

Im Welpenkurs lernen Sie und Ihr Hund einander zu verstehen. Sie lernen, wie Sie dem Hund spielerisch Kommandos beibringen können, wie Sie Ihren Hund motivieren können, wie richtig gespielt wird und welche Bedürfnisse ein junger Hund sonst noch hat. Die Kursleiter und deren Helfer stehen auch für Fragen bei der Ernährung oder ähnlichem gerne zur Verfügung.

Dem Hund wird in diesem Kurs „Sitz“, „Platz“, „Fuss“, „Bleib“ und „Hier“ beigebracht. Zum Unterschied zum Anfängerkurs muss der Hund die Kommandos NICHT „perfekt“ beherrschen. Einen großen Wert wird bei dieser „Ausbildungsstufe“ auf die Sozialisierung der Welpen gelegt (d.h. die Hunde dürfen während der „Übungseinheit“ ohne Leine mit den anderen Welpen herumtollen).

Der Welpenkurs ist sozusagen der „Kindergarten“ für Ihren Hund. Weiteres werden dem Welpen in diesem Kurs bereits einige Geräte „gezeigt“, die er später für „Agility“ bzw. „Breitensport“ kennen sollte. Es werden allerdings nur jene Geräte „beschnuppert“, die das Wachstum des Hundes nicht beeinträchtigen!! (Keine Belastung für die Gelenke, keine Sprünge)

Wenn Sie zu uns zum Welpenkurs kommen, vergessen Sie bitte Leckerlis und Spielzeug nicht !!

Alltagskurs

Unser Alltagskurs ist für alle Hunde ab dem 9. Monat!

Es wird in diesem Kurs kein direktes Prüfungsziel verfolgt sondern der Hundeführer lernt Alltagssituationen mit seinem Hund zu meistern, seinen Hund sinnvoll zu beschäftigen oder spielerisch zu erziehen.

Grundausbildung

Ihr Hund ist älter als 9 Monate ? Sie haben noch keinen Junghunde- bzw. BH Kurs besucht ? Dann sind Sie und Ihr Vierbeiner in diesem Kurs genau richtig.

Sie lernen in diesem Kurs, wie Sie Ihrem Hund die Begriffe „Sitz“, „Platz“, „Fuss“, „Steh“, „Bleib“ und „Hier“ schmackhaft machen können (alles wird an der Leine geübt und gefestigt).

Selbstverständlich werden Ihnen unsere Kursleiter und deren Helferlein auch bei allfälligen anderen Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen und auf mögliche „Problemchen“ eingehen.

Zum Kurs sollten Sie folgendes mitnehmen:

  • Ihren Hund
  • Leine
  • Motivationsgegenstand (Spielzeug, Leckerlis, …)
  • Lust, etwas zu lernen
  • Geduld (!!!)

Der Abschluss dieses Kurses ist die Begleithundeprüfung (BH). Hunde, die für diese Prüfung noch zu jung bzw. zu lebhaft sind, können die Prüfung auch zu einem anderen Zeitpunkt nachholen. Danach kann der Hundeführer mit seinem Hund den BgH1-Aufbaukurs besuchen.

IBGH 1

Ihr Hund ist älter als 9 Monate ? Sie haben bereits den Junghunde- bzw. BH Kurs besucht ? Dann sind Sie und Ihr Vierbeiner in diesem Kurs genau richtig.

Sie lernen in diesem Kurs, wie Sie Ihrem Hund die Begriffe „Sitz“, „Platz“, „Fuss“, „Steh“, „Bleib“ und „Hier“ schmackhaft machen können. In diesem Kurs wird alles mit UND ohne Leine geübt und gefestigt.

Selbstverständlich werden Ihnen unsere Kursleiter und deren Helferlein auch bei allfälligen anderen Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen und auf mögliche „Problemchen“ eingehen.

Zum Kurs sollten Sie folgendes mitnehmen:

  • Ihren Hund
  • Lederleine
  • Motivationsgegenstand (Spielzeug, Leckerlis, …)
  • Lust, etwas zu lernen
  • Geduld (!!!)

Der Abschluss dieses Kurses ist die Begleithundeprüfung 1 (IBGH1). Hunde, die für diese Prüfung noch zu jung bzw. zu lebhaft sind, können die Prüfung auch zu einem anderen Zeitpunkt nachholen. Danach kann der Hundeführer mit seinem Hund den Fortgeschrittenenkurs besuchen.

Fortgeschrittene

Sie haben einen Hund der die Voraussetzungen für die IBGH 2 erfüllt ? Dann sind Sie hier richtig !

Im Fortgeschrittenkurs werden die Kommandos „Fuss“, „Sitz“, „Platz“, „Hier“, „Steh“ und „Bleib“ gefestigt. Als neue Kommandos kommen „Bring“ und „Voran“ dazu.

Weiteres wird hier bereits darauf geachtet, dass der Hundeführer selbständig mit seinem Hund trainiert ! Es ist ein Kursleiter anwesend, der die Übungen koordiniert und auf die jeweiligen Schwächen der einzelnen Hunde und Hundeführer eingeht.

Obedience

Viele werden sich jetzt fragen, was Obedience überhaupt ist. Diese in Österreich noch relativ junge Sportart (seit 1990) ist aus England zu uns „gebracht“ worden.
Inzwischen erfreut sich diese Sportart bereits einer großen Beliebtheit, was sich in den ansteigenden Zahlen bei Turnieren widerspiegelt !
Obedience ist sozusagen die „Universität“ der (Unterordnungs-) Ausbildung beim Hund.

Es gibt folgende Prüfungsstufen:

  • OB Beginner
  • OB 1 – OB 3

Lesen Sie mehr über diese interessante Sportart auf der offiziellen österreichischen Obidience-Seite.

Rally Obedience